Anfang 2018 soll großes Update für das Navigationssystem kommen, sagt Musk

Erst im November haben wir darüber berichtet, dass im damals aktuellen Softwareupdate Vektorkarten für das Navigationssystem entdeckt wurden. Zwar befindet sich entsprechendes Kartenmaterial im System, die Verwendung ist bisher jedoch deaktiviert. Wenn Tesla die neuen Vektorkarten aktiviert, würden diese eine deutlich detailliertere Kartendarstellung erlauben.

Nun äußerte sich Tesla-CEO Elon Musk auf Twitter über ein kommendes Softwareupdate für das Navigationssystem. Demnach soll Anfang 2018 ein großes Update erscheinen, welches dem aktuellen Navigationssystem „um Lichtjahre voraus ist“. Das neue Update wird aktuell noch von Tesla getestet, bevor man es auf alle Fahrzeuge aufspielt.

Kunden des Elektroautobauers beschweren sich schon seit langer Zeit über das Navigationssystem der Fahrzeuge. Demnach sind zu viele Fehler im System. Unter anderem führe es die Fahrer in einen Stau, statt eine alternative Route zu wählen. Auch werden oftmals Umwege vorgeschlagen, nur um dann wieder auf den ursprünglichen Weg aufzufahren.