China: Tesla-Käufer erhalten in Tianjin gratis Nummernschilder

Die Stadtverwaltung von Tianjin hat ihren Bürgern beim Kauf eines Fahrzeugs von Tesla Motors nun gratis Nummernschilder versprochen, wodurch auch die Verkäufe des kalifornischen Autoherstellers steigen könnten. In Tianjin leben nicht nur über 14 Millionen Einwohner, auch alle Autoimporte aus den Vereinigten Staaten werden über die Hafenstadt angeliefert, darunter auch von Tesla Motors.

Wer in den meisten Städten Chinas ein Neufahrzeug zulassen möchte, der muss an einer staatlichen Auktion teilnehmen und für dieses bieten. Hierbei können die Preise bis 20.000 Yuan steigen oder umgerechnet beinahe 2.900 Euro. Dadurch will die Regierung die Anzahl der Neuzulassungen kontrollieren um gleichzeitig gegen überfüllte Straßen und Umweltverschmutzung vorzugehen.

Elektrofahrzeuge sind von solchen Auktionen ausgeschlossen, sodass diese im Normalfall sowieso ein kostenloses Nummernschild erhalten. Diese Ausnahmeregel galt bisher jedoch ausschließlich für solche Stromer, die in China produziert werden. Tesla Motors ist hierbei der erste ausländische Fahrzeughersteller, der ebenfalls in diese Sonderregelung fällt.

Eine ähnliche Ausnahme konnten die Kalifornier bereits vor einem Jahr in Shanghai aushandeln, wo man seitdem ebenfalls kostenlose Nummernschilder erhält. Sollten die Verkäufe durch solche Regelungen ansteigen, so muss man eventuell die Präsenz in Tianjin steigern. Aktuell verfügt Tesla Motors dort über einen Service-Center, einen Supercharger-Standort und 12 Destination Charger.