Model S/X: 90 kWh-Akkupakete sollen am 8. Juni auslaufen, sagt anonyme Quelle

Es sind schon öfter einige Details über Produktänderungen bei Tesla ans Tageslicht gekommen, bevor es das Unternehmen selbst öffentlich gemacht. Auch dieses Mal soll es am 8. Juni eine Veränderung im Angebot von Tesla geben. Wie es heißt, soll an dem Tag das 90 kWh-Akkupaket aus der Produktpalette von Tesla verschwinden.

Bisher ist diese Meldung unbestätigt und wurde lediglich vom Twitter-Account Model 3 Owners Club veröffentlicht, welcher sich auf eine nicht näher genannte Quelle bezieht. Dieser Twitter Fan-Account hat jedoch bereits öfter interne Informationen von Mitarbeitern erhalten und zuletzt beispielsweise als erstes die Vergleichstabelle zwischen dem Model 3 und dem Model S veröffentlicht.

Diese unbestätigte Meldung wird zusätzlich durch den neuen Online-Konfigurator bekräftigt, den Tesla offenbar aktuell noch testet. In diesem lässt sich das Model S lediglich mit einem 75 kWh oder 100 kWh Akkupaket ausstatten (75, 100D, P100D). Das 90 kWh-Akkupaket ist dort gar nicht mehr gelistet, ebenso das 75D, also ein 75 kWh-Akkupaket mit Allradantrieb.

Sollte Tesla das 90 kWh-Akkupaket tatsächlich auslaufen lassen, so gäbe es lediglich noch zwei Akkupakete im Angebot: 75 kWh oder 100 kWh. Zur Vereinfachung der Produktion wäre dies ein logischer Schritt, schließlich ist das 90 kWh-Akkupaket kein durch Software limitiertes 100 kWh-Akkupaket, sondern eine eigeneständige Produktion. Diese würde damit entfallen.