Tesla: Fahrzeugzulassungen in Deutschland für Januar 2017

Heute hat das Kraftfahrt-Bundesamt die detaillierte Statistik für den Berichtsmonat Januar 2017 veröffentlicht, aus der zu entnehmen ist, welche Fahrzeuge wie oft im vergangenen Monat in Deutschland zugelassen wurden. Laut der Statistik wurden im ersten Monat des Jahres 96 Tesla Model S und 55 Model X zugelassen. Insgesamt kam Tesla somit auf 151 Zulassungen.

Tesla beginnt das Jahr mit einem vergleichsweise starken Monat. In 2015 konnten im Januar 57 Zulassungen verbucht werden. Im Januar 2016 waren es gerade einmal 38 Zulassungen. Selbst wenn man für 2017 das Model X aus der Statistik herausnimmt, da es in den Jahren zuvor zu der Zeit nicht erhältlich war, konnte das Model S dieses Jahr höhere Zulassungszahlen erreichen.

Dass der Absatz und damit die Zulassungen von Tesla-Fahrzeugen steigen, war vorhersehbar. Anfang November letzten Jahres hatte man verkündet, dass Bestellungen nach dem 1. Januar 2017 nur noch 400 kWh pro Jahr kostenlos an Supercharger-Stationen laden können. Später verlängerte man die Bestellfrist bis zum 15.01., was sicherlich auch weiter die Verkäufe ankurbelte.

Ob die Nachfrage auch in den nächsten Monaten ähnlich hoch ausfällt, wird sich zeigen. Da die Frist zur kostenlosen Supercharger-Nutzung verlängert wurde, dürften in den nächsten 1-2 Monaten weiterhin Fahrzeuge aus diesem Bestellzeitraum eintreffen. Zusätzlich dazu hat Tesla das Model S und Model X 100D eingeführt, welches über noch mehr Reichweite als das 90D verfügt.

Auch die Zulassungszahlen anderer Elektrofahrzeuge sahen im Januar vielversprechend aus. Der BMW i3 konnte ganze 388 Zulassungen verbuchen (Januar 2016: 149). Der Renault Zoe kam immerhin auf 180 Zulassungen (Januar 2016: 134). Und auch der Nissan Leaf konnte mit 115 Zulassungen im Vorjahresvergleich (76 Zulassungen) punkten.