Vorführwagen geben Hinweis auf baldige Leistungssteigerung bei 100D-Modellen

Tesla hat erst im Juli dieses Jahres die Leistungswerte der Nicht-Performance-Modelle mittels Softwareupdate teilweise signifikant gesteigert. Genauer sahen die Verbesserungen der Beschleunigungswerte (0-100 km/h) wie folgt aus:

  • Model S 75: Von 5,8 auf 4,6 Sekunden
  • Model S 75D: Von 5,4 auf 4,4 Sekunden
  • Model S 100D: Von 4,4 auf 4,3 Sekunden
  • Model X 75D: Von 6,2 auf 5,2 Sekunden
  • Model X 100D: Von 5,0 auf 4,9 Sekunden

Nun gibt es einen Hinweis darauf, dass bald zumindest die 100D-Modelle eine erneute Leistungssteigerung erfahren könnten. Wirft man einen Blick auf die aktuell verfügbaren Vorführwagen auf Tesla.com, so findet man bei den genannten Modellen Werte zu den Leistungsangaben, die nicht den Werten entsprechen, die aktuell im Online-Konfigurator stehen.

So beschleunigt das Model S 100D laut Online-Konfigurator eigentlich in 4,3 Sekunden von 0-100 km/h, bei allen Vorführwagen dieser Modellvariante steht jedoch ein Beschleunigungswert von 3,3 Sekunden. Und auch das Model X 100D soll laut Online-Konfigurator in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen, tut es jedoch laut Angaben bei den Vorführwagen in 4,5 Sekunden.

Von offizieller Seite gab es diesbezüglich noch keine Ankündigung, weshalb man eine Leistungssteigerung noch nicht bestätigen kann. Die Angaben sind jedoch eindeutig und dürften nicht auf einem Schreibfehler rühren, da die Angaben bei allen Vorführwagen identisch sind und zudem sowohl das Model S 100D als auch das Model X 100D diesen Unterschied aufweisen.