China: Tesla könnte bis zu 4,5 Milliarden US-Dollar in Produktionsstätte investieren (Update: dementiert)

Update: Mittlerweile hat das chinesische Unternehmen den Bericht dementiert.

Update 2: Auch Musk hat den Bericht via Twitter dementiert.

Dass Tesla in Zukunft eine Produktion in China aufbauen möchte, ist unlängst bekannt. Zuletzt hieß es laut Medienberichten, dass man sogar bereits einen Standort für eine mögliche Produktionsstätte hätte, dieser wäre die Stadt Suzhou.

Bestätigt ist bisher noch nichts, doch die Gerüchte verdichten sich weiter. Nun meldet Bloomberg, dass nicht mehr Suzhou die besten Karten für eine Tesla-Produktionsstätte hat, sondern Shanghai. Demnach sei sogar eine unverbindliche Absichtserklärung mit der Jinqiao Group, einem staatlichen Unternehmen, für dieses Vorhaben unterzeichnet worden.

Im Bericht von Bloomberg heißt es, dass beide Unternehmen jeweils 30 Milliarden Yuan (ca. 4 Milliarden Euro) investieren könnten, um die Produktion aufzubauen. Dabei soll die Jinqiao Group größtenteils für den Erwerb des Grundstücks verantwortlich sein. Tesla hingegen würde die Produktionsstätte aufbauen und mit Maschinen bestücken.

Als Quelle für diese Informationen dient lediglich ein Insider, welcher jedoch nicht namentlich genannt werden möchte. Nichtsdestotrotz ist es gar nicht so abwegig, dass Tesla bereits einen Produktionspartner in China gefunden hat. Elon Musk gab Ende Januar dieses Jahres bekannt, dass man bis Mitte des Jahres einen Standort und einen Partner ausfindig machen möchte. Es würde also genau im Zeitplan liegen.

Zugleich wirken die genannten Zahlen jedoch ziemlich übertrieben. Zum einen hat Tesla aktuell definitiv nicht das nötige Kapital, um neben dem Ausbau der Produktion in Fremont und den Bau der Gigafactory eine zweite Produktionsstätte in China aufzubauen. Zum anderen ist es fragwürdig, ob die Jinqiao Group für ein Grundstück mehrere Milliarden Euro zahlt und das ihre einzige Investition bleibt. Die Meldung ist also mit Vorsicht zu genießen.

  • Hääääääää

    Gestern Solarcity
    Heute für fast Lau China
    und Morgen ?

    Nein nicht die ganze Welt das war Gestern
    der Mars ist das Ziel weil hier haben wir ja nur

    „März 2015 war also 399,2 ppm. Das entspricht nur 0,03992 % Vol. an der Erdatmosphäre.“
    ist aus dieser Seite entnommen http://www.zwoenitz-wetter.de/html/co2_aktuell.html

    auf den Mars ist der Anteil an CO2 95,9% wer wird sich also mit Erdnüßen, wie es im Banckenchargon heißt aufhalten.

    Noch kann man ja den Aktienkurs von Tesla runtertwittern, das Problem ist nur beim Hochtwittern gibt es theoretisch keine Grenze, Runter schon ………

    • Fritz!

      Was rauchen Sie eigentlich? Das Zeug scheint ja gut dazu geeignet zu sein, aus einer Person einen „no-brainer“ zu machen. Selten ein deratig unverständliches Zeug gelesen, daß mit dem Artikel soviel zu tun hat wie eine elektrische Schreibmaschine mit Zitronen.

      Liegt China jetzt auf dem Mars? Oder was haben ppm mit der Stadt Shanhai zu tun? Oder Solarcity mit Suzhou?

      Und bitte, wenn Sie in Zukunft etwas schreiben, bitte passende Satzzeichen verwenden. Schreiben Sie es am besten in Word vor, lassen dort die Prüfung drüber laufen und kopieren dann das korrigierte Ergebniss hier rein. Somit vermeiden Sie auch viele Fehldeutungen, die aufgrund von fehlenden Satzzeichen sehr schnell entstehen.

      Danke!

      • Hääääääää

        „Selten ein deratig unverständliches Zeug gelesen, daß mit dem Artikel soviel zu tun hat wie eine elektrische Schreibmaschine mit Zitronen.

        Liegt China jetzt auf dem Mars? Oder was haben ppm mit der Stadt Shanhai zu tun? Oder Solarcity mit Suzhou?“

        Abgesehn davon das der Artikel inzwischen als Ente korrigiert

        „Update: Mittlerweile hat das chinesische Unternehmen den Bericht dementiert.“

        und im Artikel zu Lesen ( wenn auch nicht in der Überschrift )

        „Zugleich wirken die genannten Zahlen jedoch ziemlich übertrieben. Zum einen hat Tesla aktuell definitiv nicht das nötige Kapital, um neben dem Ausbau der Produktion in Fremont und den Bau der Gigafactory eine zweite Produktionsstätte in China aufzubauen. Zum anderen ist es fragwürdig, ob die Jinqiao Group für ein Grundstück mehrere Milliarden Euro zahlt und das ihre einzige Investition bleibt. Die Meldung ist also mit Vorsicht zu genießen.“

        So ist das von mir geschrieben eine Verkürzte Zusammnfassung das es an der Zeit wäre nicht zuviele Baustellen aufzumachen.

        Falls es vor lauter Zustimmung was Herr Musk sagt entgangen ist die Schlagworte:

        China
        Mars
        und Solarcitty

        sind alle Bestandteil des ausgeklügelten Geschäftsmodell, ansonsten Sagt Ihnen die Antwort 42 was, falls Nicht, nein es sind nicht 42 offene Baustellen von Elon Musk sondern es geht um die Sache in dem Wikilink
        https://de.wikipedia.org/wiki/42_%28Antwort%29

        bzw. es gibt auch dieses Video dazu

        https://www.youtube.com/watch?v=J0Wc99luWxc

        Um Aufregeungen vorzubeugen, die Theorie ist nicht so abwegig dort, vor kurzen hat Herr Musk sie indirekt Bestätigt.

  • Sukram

    Ja, das war bekannt

    >Update: Mittlerweile hat das chinesische Unternehmen den Bericht dementiert.

    denn das“Mittlerweile“ ist vom 21.

    davon ab- woher nehmen, wenn nicht stehlen 😉

    • Hääääääää

      „denn das“Mittlerweile“ ist vom 21.“

      Hmmmm

      Der Beitrag ist aber, siehe Oben:

      „Veröffentlicht am 23. Juni 2016 von TK“

      woher kommt dann die Info das bereits am 21en des eine Geschichte, die Vorgestern ein Märchen von Morgen gewesen sein soll?

  • Dr.M.

    Es hätte mich auch etwas gewundert, wenn Tesla solche Summen investieren könnte, das wäre wohl kaum zu finanzieren gewesen.
    Meiner Meinung nach sollte Tesla sich jetzt mal auf die versprochenen Dinge wie Model 3 und die Supercharger kümmern, vor allem die Einhaltung von Terminen.
    Andere Dinge wie SolarCity und Fabrik in China – das ist bzw wäre zuviel. Finde ich.

  • Sukram

    Elon Musk denies deal for a Tesla joint-venture in China, and maybe he will not need one
    http://electrek.co/2016/06/27/elon-musk-denies-tesla-joint-venture-china/

    Kommentar verkneif# ich mir besser.