China: Wieder neue Gerüchte um mögliche Tesla-Produktionsstätte, dieses Mal in Shanghai

Dass Tesla in den nächsten Jahren weitere Gigafactories bauen möchte, hat das Unternehmen mehrmals selbst bekannt gegeben. Sicherlich könnte neben Europa auch China ein interessanter Standort für eine solche Fabrik sein, die zukünftig nicht nur Batterien, sondern auch ganze Fahrzeuge herstellen soll. Bisher ist von offizieller Seite jedoch kein Standort bestätigt worden.

Nun berichtet das Nachrichtenmagazin Bloomberg, dass Tesla kurz vor Vertragsabschluss stehe, um in Shanghai demnächst eine Produktionsstätte aufzubauen und Fahrzeuge herstellen zu können. Die nicht näher genannte Quelle rechnet mit einer Einigung zwischen der Stadt und Tesla noch in dieser Woche, wobei die Bekanntgabe dann auch deutlich später erfolgen könnte.

In China muss Tesla ein Joint Venture mit mindestens einem chinesischen Unternehmen eingehen, um im Land produzieren zu können. Aktuell sei jedoch nicht bekannt, wer dieser Partner sein wird. Sollte die Produktion der Fahrzeuge tatsächlich in China durchgeführt werden, blieben die zukünftigen Kunden von der hohen Importsteuer in Höhe von 25 Prozent verschont.

Gerüchte um eine mögliche Tesla-Produktionsstätte in China halten sich hartnäckig. Bisher wurden diese jedoch stets kurz darauf wieder dementiert. Zuletzt hatte Tesla-CEO Elon Musk selbst die Gerüchteküche zum brodeln gebracht, nachdem er sich überraschend mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten Wang Yang in China getroffen hatte.