Kanada: Tesla Model S aufgrund Wechselkursschwankungen im Preis gestiegen

Am vergangenen Wochenende hat Tesla Motors den Preis für das Model S im kanadischen Store um zwei Prozent erhöht. Dies geschah aufgrund des aktuell starken amerikanischen Dollars. Während ein kanadischer Dollar noch zu Beginn des Jahres einen Wert von circa 0,86 US-Dollar vorweisen konnte, entspricht der Wechselkurs zurzeit gerade einmal 0,75 US-Dollar.

Das günstigste Model S, das S 70 mit Hinterradantrieb, startet in Kanada mit einem Verkaufspreis von 89.100 kanadische Dollar. Das gleiche Modell kostet in den Vereinigten Staaten hingegen 70.000 US-Dollar. Entscheidet man sich in Kanada für ein vollausgestattetes Model S P90D, dann zahlt man aktuell über 180.000 kanadische Dollar (in den Vereinigten Staaten: 140.000 US-Dollar).

Dass Tesla Motors die Preise auf der eigenen Webseite den entsprechenden Wechselkursen der einzelnen Länder anpasst, ist nicht ungewöhnlich. Vor einem Jahr hat der kalifornische Autobauer auch in Deutschland die Preise für sein Model S angehoben. Damals wurden sogar die Gestaltungsmöglichkeiten ein wenig eingegrenzt, was im aktuellen Fall nicht geschehen ist.