Model 3: Tesla hat noch nicht entschieden, ob das Laden am Supercharger kostenlos sein wird

Als Tesla-CEO Elon Musk das Model 3 am 31. März (1. April bei uns) vorstellte, wurde unter anderem erklärt, dass die Möglichkeit, an Superchargern aufzuladen, serienmäßig integriert ist. Diese Information sorgte jedoch für etwas Verwirrung. Insbesondere war damit nicht geklärt, ob das Aufladen kostenlos ist oder beispielsweise als Option dazugebucht werden muss.

Da diese Aussage für reichlich Diskussionen sorgte (auch in unserem Kommentarbereich), hat ein Reddit-Nutzer einen Pressesprecher von Tesla gefragt, wie es denn tatsächlich gemeint ist. Die Antwort des Pressesprechers lautet wie folgt:

Alle Model 3 werden die Fähigkeit des Supercharging besitzen. Wir haben bisher nicht festgelegt (und werden es aktuell auch nicht), ob das Supercharging kostenlos sein wird.

Kurz gesagt: Die entsprechende Hardware, die das Laden am Supercharger ermöglicht, wird serienmäßig in jedem Model 3 verbaut sein. Ob das Laden am Supercharger mit einer Option hinzugebucht werden muss oder es zukünftig auch eine Einzelabrechnung für jeden Ladevorgang geben wird, ist aktuell noch unklar. Womöglich wird das Laden auch im Basispreis inbegriffen sein. Mehr Details werden wir beim 2. Teil der Enthüllung, also kurz vor Produktionsbeginn, erfahren.