Musk: KI-Computer der Fahrzeuge müssten für autonomes Fahren eventuell aufgerüstet werden

Elon Musk war am 13.02. auf der diesjährigen World Government Summit in Dubai zu Gast, wo er eine längere Diskussion mit Hinblick auf die zukünftigen Technologieentwicklungen vor den anwesenden Regierungsvertretern der Vereinigten Arabischen Emirate hatte. Die Themen waren unter anderem die künstliche Intelligenz und damit verbunden auch das autonome Fahren.

Musk prognostiziert, dass der Wechsel in Richtung autonomes Fahren innerhalb der nächsten zehn Jahre beginnt. Ab da an sollen alle neu produzierten Fahrzeuge über die entsprechende Ausstattung verfügen, um autonomes Fahren zu ermöglichen. Die Fahrzeuge von Tesla hingegen werden mit entsprechender Ausstattung bereits seit Oktober letzten Jahres hergestellt.

Auch wenn der Weg in Richtung autonomes Fahren bereits in den nächsten zehn Jahren eingeschlagen wird, bedeutet es nicht, dass plötzlich alle Autos autonom fahren. Vielmehr soll es ein langwieriger Prozess sein, der 20 bis 25 Jahre andauern könnte. Denn aktuell gibt es weltweit zwei Milliarden Autos, die jährliche Produktion beträgt jedoch 100 Millionen Fahrzeuge, so Musk.

KI-Computer müsste eventuell aufgerüstet werden

Tesla bietet für 10.500 Euro Aufpreis nicht nur „verbesserte Autopilot-Funktionalität“, sondern auch „volles Potenzial für autonomes Fahren“ an. „Dieses System ist auf souveräne Durchführung von Kurz- sowie Langstrecken ohne Fahrereingriff ausgelegt“, ist in der Beschreibung im Online-Konfigurator auf Tesla.com zu lesen. Dies entspricht somit mindestens Autonomiestufe 4. In einer Pressekonferenz im Oktober 2016 sprach Musk sogar von Autonomiestufe 5.

Nun erklärte Musk in der gestrigen Diskussion, dass Tesla eventuell die KI-Computer der Fahrzeuge aufrüsten müsste, um vollständig autonomes Fahren zu ermöglichen. In allen aktuell produzierten Tesla-Fahrzeugen ist der KI-Computer Nvidia Drive PX 2 eingebaut. Laut Nvidia sind jedoch „mehrere“ dieser Computer vonnöten, um vollständig autonomes Fahren zu ermöglichen.

Erst mehrere miteinander verbundene Systeme sollen autonomes Fahren ermöglichen

Musk glaubt, dass die zurzeit in den Fahrzeugen verbaute Hardware ausreichen dürfte, um das Fahrverhalten von Menschen zu übertreffen. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, könnten die verbauten Computer problemlos aufgerüstet werden. Die Kosten dafür müsste Tesla jedoch selbst tragen, schließlich hat man dem Kunden „volles Potenzial für autonomes Fahren“ bereits verkauft.