Neue Nissan-Werbekampagne stichelt gegen Tesla

Mit zunehmendem Erfolg des Tesla Model 3 – zuletzt bei circa 400.000 Reservierungen – wächst auch die Missgunst der Konkurrenz. Zuletzt hatte sich eine Führungskraft von General Motors abfällig darüber geäußert, dass das Tesla Model 3 für die meisten Kunden erst in 2018 erhältlich sein wird, während der Chevy Bolt Ende 2016 in die Produktion geht.

Ähnlich spöttisch äußert sich nun auch Nissan, wobei der japanische Automobilhersteller sogar eine eigene Werbekampagne damit fährt, die in zahlreichen Zeitungen und Magazinen abgedruckt wurde, darunter New York Times, Los Angeles Times, USA Today und dem The Wall Street Journal. In der Werbekampagne heißt es: „Niemand sollte irgendwelche Reservierungen benötigen, um heutzutage ein Elektrofahrzeug zu erhalten“. Daneben ist das seit 2010 erhältliche Nissan Leaf abgebildet.

Damit stichelt das japanische Unternehmen gegen Tesla, welche aktuell ausschließlich eine Reservierung mit 1.000 US-Dollar Anzahlung für das Model 3 ermöglichen, welches Ende 2017 in die Produktion geht. Hingegen könne man den Nissan Leaf bereits jetzt erwerben und muss nicht mehrere Jahre auf die Auslieferung warten.

Weiter in der Anzeige stellt Nissan in kleingedruckt die rhetorische Frage: „Warum warten, wenn Du das elektrische Nissan Leaf bereits jetzt fahren kannst? Und warum 1.000 US-Dollar anzahlen, um in einer Schlange zu stehen, wenn Du 4.000 US-Dollar Rückzahlungsbonus und die beste Reichweite seiner Klasse erhalten kannst?“

  • Dr.M.

    Na, liebe Leute bei Nissan, warum?
    Tja, der eine Grund nennt sich Reichweite, der zweite Supercharger (und jetzt auch noch destination charging in Europa) und der dritte nennt sich Design.
    Euer Leaf kostet in DE was um die 35.000 Euro in der 30 kWh-Version mit 250 NEFZ km Reichtweite, wenn man die Batterie mitkauft.
    Und dann kommt bei Tesla noch für die die wollen Autopilot dazu, Dual Motor und so.
    Der Leaf ist nicht schlecht, aber bei Tesla ist es das Package, was man mitkauft.

  • Michael

    „…beste Reichweite seiner Klasse…“ – das mag wohl sein, allerdings spielt Tesla in ganz anderen Klassen. Selbst die angekündigte vierte Generation wird den Leaf, zumindest wie er heute zu haben ist, vermutlich noch überflügeln. Aber mal sehen was bis dahin noch alles kommt.

  • UNIMATRIX ZERO

    NISSAN: Why wait when you can drive an all electric LEAF Now ?

    Tesla Kunde : You’re so ugly

    • Dejan Stankovic

      Absolut richtig!!!!

    • Bürokrat

      Zwar gefällt mir das Aussehen vom Model 3 nicht aber der Leaf ist ja wohl poten hässlich!
      Den würd ich nichtmal für 10.000 EUR nehmen.

    • Heinz Wagner

      Ok, das Fahrzeug ist nicht gerade schön, aber es fährt elektrisch. Was ist einem lieber, ein Auto das schön aussieht und Feinstaub etc. hinten rausbläst oder ein Auto das hässlich ist, aber dafür umweltfreundlicher?

  • Alx

    Warum warten?! Weil Nissan nicht Tesla ist! Die Vergleichen wohl Äpfel mit Birnen!Totale Selbstüberschätzung seitens der „großen“ Hersteller meines Erachtens!
    Tesla ist und bleibt das Nonplusultra in Sachen Elektromobilität, da lohnt sich auch das Warten!

  • Köhler

    Ja warum wohl, Ich hätte mir schon längst einen Nissan gekauft wenn es ein sportlichers Model gäbe und nicht diese Familienkutsche vom Design mal abgesehen. Warum gibt es den keine alternativen Modelle bei Nissan. Beim smart oder zoe das gleiche alles Autoformen die dieses popel image zementieren. Das ist doch kein Zufall ??? Die Industrie will den wandel nicht. Warum kann man nicht die Autos aktuell mit dem Design als Elektro anbieten.

  • Dirk

    Warum regt ihr euch so auf, ich finde das ganz lustig. Bringt etwas Unterhaltung in die Werbung. Und wer die vergleichende Werbung aus den USA kennt, der weis, das das nicht besonders ernst zu nehmen ist. Da muß man schon mal drüber stehen, und nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

    • Finde ich auch.
      Und den Leaf kann man sich auch leisten (einfach mal bei einschlägigen Portalen schauen; haben wir mit unserem auch gemacht). Und hässlich? Das ist Ansichtssache. Der Juke etc. von Nissan sehen ähnlich aus und verkaufen sich doch auch gut.

  • Emovefreak

    Da kann man nur sagen: Beschäftigt gute Designer und streicht mal 15000€ am Preis ab, dann mach ich mir vielleicht mal Gedanken über einen Leaf!

  • uli

    Ich zitiere:
    „Du bist so abgrundtief hässlich“
    Bei dem Aussehen warte ich doch gerne 2 Jahre, selbst wenn ich bis dahin zu Fuß gehen müsste.

    • midimal

      LOL

  • Phil

    Warum ein schönes Auto kaufen wenn man auch ein hässliches Auto haben kann.

  • alexander

    Der Tesla Roadster hat Nissan erst dazu angeregt den Leaf zu bauen.

    • emovefreak

      Der Tesla Roadster war ein Lotus!

  • TeslaLeafFahrer

    Bei Nissan mangelt es (neben dem Design, über das man aber ja bekanntlich streiten kann) an Reichweite und ganz klar ein einem vernünftigen AC-Bordlader!! 3.7 kW sind eine Lachnummer, und der 6.6-kW-Lader genauso, zumal man hierzulande sowieso nicht mit 32 A einphasig laden darf. Da wäre bitteschön mal mindestens ein 3×16 A oder besser noch ein 3×32 A Drehstromlader fällig, und natürlich mit Typ2-Buchse (Typ1 ist ja auch nur einphasig). So wie Renault das mit seiner Zoe macht, ideal!

    Mit 3×32 A Typ2 = 22 kW bekäme man immerhin ca. 150 km pro Stunde in den Akku rein. Das ist so schnell wie viele CHAdeMOs, die oft auch nur 20 kW Leistung haben. Nur gibt es Typ2-Säulen vergleichsweise viel häufiger. Aber das Ganze ist dann immer noch kein Vergleich zum Tesla-Supercharger-Netz.

    Was der Leaf (2. Gen.) hat ist eine sparsame Heizung (Wärmepumpe), das muss man ihm lassen. Kein unwichtiger Punkt bei einem E-Auto. Tesla heizt (noch) konventionell, und das teilweise ganz ordentlich… Bis zum Model 3 wird es hier hoffentlich auch eine effiziente Wärmepumpenlösung geben.

  • UNIMATRIX ZERO

    @Köhler

    Ja so sollte ein LEAF aussehen und auch angeboten werden.

    Vom Golf gibt’s doch auch GTI`s

    http://icdn5.digitaltrends.com/image/nissan-leaf-nismo-concept-2000×1331.jpg

  • Stefan Ditscheid

    Ich sehe das positiv – die anderen Hersteller nehmen Tesla jetzt ernst!

    Im Interesse der eMobility hoffe ich das sie endlich aufgewacht sind und gemerkt haben, das es ein grosses Potential von Käufern gibt, die sogar bereit sind 1.000 € für einen Warteplatz in der Schlange zu bezahlen. Diese Warteschlange bedeutet nämlich auch, dass diese Kunden entschieden haben ein anderes eAuto zu kaufen.

    Ich bin gespannt ob Fiat/GM und alle anderen ihren Aussagen nun auch Taten folgen lassen. Wenn sie es wirklich ernst meinen wird es schwer für Tesla, aber einfach war es für Tesla ja bisher glaube ich zu keiner Zeit.

    Auch hoffe ich das Tesla das Model 3 zeitgerecht, in guter Qualität und hoher Stückzahl auf die Strasse bringen – diesmal wird jede Verzögerung und jedes Problem von der Konkurrenz ausgeschlachtet werden.

    Eins ist für mich aber klar: Es ist der Verdienst von Elon Musk und seinem Tesla Team das das Elektroauto Fahrt aufnimmt – alle anderen machen das nur weil sie Angst haben hinten runterzufallen.

    Genau das ist für mich ein wesentlicher Punkt warum ich einen Tesla bestellt habe (neben den vielen anderen Punkten die schon genannt wurden).

  • Thomas

    Viel Feind viel Ehr ! Von mir aus könnte das Getöse ruhig noch lauter Sein. Wenn das Modell 3 rauskommt, können die anderen ihre Grenzkosten in die Tonne treten.

  • Martin Beyer

    Mein Nachbar fährt einen Leaf und schaut immer neidisch zu mir in die Garage und meinte neulich, dass er auch gerne die Reichweite des Tesla hätte. Sein Fazit: für die Stadt ganz o. k., für längere Strecken mit mehreren Personen ungeeignet.

    Mein Fazit: besonderen Dingen darf man Zeit geben, sich zu entwickeln und zu reifen, sonst kommt am Ende unausgegorenes und ungenießbares dabei heraus

  • Alfred Zastrow

    Zitat von http://www.nissan.de/DE/de/vehicle/electric-vehicles/leaf.html
    im Kleingedruckten:

    „Die auf dieser Internetseite gezeigten Fahrzeuge können teilweise Farben,
    Polsterstoffe und Ausstattungsmerkmale aufweisen, die im jeweiligen Land nicht erhältlich sind oder vom Original abweichen.
    Jeweilige Ausstattung abhängig von der Ausstattungsvariante.
    Stromverbrauch gesamt 15 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, Effizienzklasse: A+ (Messverfahren gem. EU-Norm)“

    Wie komme ich denn mit einem Stromverbrauch von 15 kWh/100 km und einem 30 kWh-Akku „bis zu“ 250 km weit?
    Das zeigt doch einmal mehr, dass NEFZ – wie schon bei den Verbrennern – absolut ungeeignet ist. Vermutlich kommt das Teil praktisch 10 km weiter als ein i3 und damit war der Pflicht genüge getan.

    • Michael

      Gut, man könnte ihn die restlichen 50 km den Berg runterrollen lassen 😀

    • TeeKay

      Schau mal in die ECE R101 Norm. Da steht drin, dass die Reichweite durch Abspulen des Standard-Fahrzyklus bis zum Stillstand bestimmt wird. Der Verbrauch wird anschließend durch Aufladen mit der Standard-Lademethode bestimmt. Der Verbrauch enthält also Ladeverluste.

      Abgesehen davon ist die Werbung stimmig. Warum bis 2018 warten, wenn ich schon ab heute elektrisch fahren und 2018 immer noch auf Tesla wechseln könnte? Die 400.000 Reservierer fahren noch nicht alle elektrisch, üben sich also noch 2-3 Jahre in Verzicht. Sie könnten aber auch schon 2-3 Jahre elektrischen Spaß haben.

    • Grünspanpolierer

      Das liegt vielleicht daran, dass Nissan im Gegensatz zu Tesla (und anderen) regelkonform nach ECE R101 misst?

      Dabei werden Reichweite und Verbrauch nach verschiedenen Methoden gemessen.

      Die Mogelmethode Verbrauch = Nettokapazität/Reichweite(NEFZ) müssen vor allem Hersteller mit wirkungsgradschlechten Ladern und hohen Balancingverlusten bei hohem SOC anwenden.:-)

      Und so sieht die Reichweite eines model S nach 2 Jahren aus:
      http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/tesla-taxi-klaus-broecheler-erster-taxifahrer-muenchen

      14,3% Reichweitenverlust fast ohne SuC Schnelladung und nur akkuschonende 90% SOC! 90% von 360km = 324km Reichweite.
      Zur Info: Dieser Effekt ist selbstverstärkend…

      • TeslaLeafFahrer

        Nur kein Neid!! :o))

        Empfehle dem notorischen Nörgler eine Qualitätsmarke und wie VW! Mein stinkiger ehemaliger Dreckspolo „Bluemotion“ (Blackmotion) war mit ungemogelten 3.4 Litern angegeben! Dicke Empfehlung für den, der Grünspan angesetzt hat. Am Ende werden es halt dann doch satt über 4 Liter. Bravo VW! Dafür hat man aber deutlich mehr Stickoxide hinten raus, das kompensiert die kleine Fehlmessung dann wieder. Und erst die Fahrleistungen, die man mit den satten 4 Litern bekommen hat. Die Verbrenner haben’s halt schon drauf.

        :o)))

  • Alfred Zastrow

    P.S. Wo ist denn der Grünspanpolierer?

    • mitleser

      der hat schon Feierabend 😉

    • kaminfilter

      Bitte lass Frau Fröbel-Schach wo sie ist, ebenso den „einzigen realisten“ (ecomento).

      Morgen kommen die Ergebnisse des „Elektrogipfels“. 5000€ Förderung für E-Fahrzeuge und Hybride nur bis max. 50k € Kaufpreis. Klarer Affront gegen Tesla der deutschen Autolobby. „Bravo“.
      So können wir ab sofort den Preis für e-Golf, e-up, i3, B-Klasse e usw. um 5k erhöhen. „Super gemacht“.

    • Grünspanpolierer

      Man hat mich gerufen, hier bin ich 🙂

      Nicht zu warten kann doch klug sein, Tesla Käufer gehen bei der Prämie evtl. leer aus:
      http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/kaufpraemie-fuer-elektroautos-5000-euro-pro-auto-ausser-tesla-a-1089167.html

      • TeslaLeafFahrer

        Ich mag mich irren :o)), aber die Model S – Klientel ist glaube ich nicht die Zielgruppe für die Prämie. Das sehen die auch selbst so.

        Dafür kriegen sie ja ein Autoleben lang den Strom von Tesla umsonst, wobei sie sich den vermutlich auch noch leisten könnten.

        Und sie warten neben der Prämie auch nicht auf eine flächendeckende Schnelllade-Infrastruktur (ob es die in D noch vor dem Model 3 gibt? :o)) ), sondern laden beim perfekt ausgebauten Netz einer kleinen kalifornischen Firma, die Europa komplett erschlossen hat. Kostenlos, aber das sagte ich ja bereits.

        Na, ist das nicht eine schöne Vorlage für die Dumpf-Basher hier?

        Und zurück zum Thema: Solange es keine vernünftige und verlässliche Schnellladeinfrastruktur gibt, ist der Leaf auch mit 30 kWh nur ein Zweitwagen. Punkt. Und der Golf und der i3 auch. Deswegen reserviert man sich das Model 3.

        • Heinz Wagner

          So ist es!!

  • Nic Meget

    Der ist vernutlich gerade auf anderen Portalen am rumstänkern!

  • Erik

    Daumen hoch 🙂 der ist gut!

  • Patrick S…

    Also ich finde Nissan wäre ganz schön blöd wenn sie nicht auf den „Hype-train“ aufgesprungen wären.
    Ist Marketing technisch jedenfalls gut…;-)
    Und ich finde der Leaf brauch sich auch nicht verstecken. Optik hin und her, aber bis dato DAS elektroauto für die breite masse… kann man sagen was man will!

  • Joe Cool

    Energieverbrauch Leaf ca. 15kWh pro 100 km. Model S ca. 20kWh pro 100 km. Leistungs- und Reichweitenvergleich: wer hat technologisch die Nase vorn? Warum heute alte Technolgie bei Nissan kaufen ist hier die Frage.

    • Grünspanpolierer

      ECE Verbrauch an gebrauchtem model S gemessen: 444 Wh/km.

      Die 150 Wh/km ECE des Leaf sind aber auch geschönt, deshalb nicht direkt zu vergleichen.

      Wer Batteriekapazität mit technologischem Vorsprung gleichsetzt, der sollte sich vielleicht mal den BYD e6 anschauen, hat 80KWh und ist voll kaufprämiengeeignet!

  • midimal

    Ich würde noch mal 1.000 Euro bezahlen , damit ich bloß nicht den Leaf fahren muss 🙂
    Aber im ernst – Leaf 30kwh ist kein Schlechtes Fahrzeug – aber hässlich und im Vergleich zum Model 3 sehr sogar!!

  • Christian

    Und kopiert wird auch fleißig. Ist zwar kein Nissan aber trotzdem lustig zu sehen. Sie benutzen sogar frech den Marken Namen Tesla.

    http://m.alibaba.com/product/60315168984/2016-Weichai-Enranger-teslar-screen-SUV.html?spm=a2706.7835515.1998998356.6.cSIZDD

  • Wenger Alfred

    Würde Tesla wirklich Werbung machen, Werbung mit den Fakten die hinter Tesla stehen, vergleichende Werbung dann hätten wir Wartezeiten auf das Model 3 wie damals in der DDR auf den Trabi!!!

    • Heinz Wagner

      Das stimmt!

  • Heinz Wagner

    109 PS und 250 KM Reichweite sind mir persönlich dann doch etwas zu wenig, sorry Nissan LEAF! Ansonsten, wer mit der Reichweite und der Leistung leben kann, für den ist der Nissan LEAF auf jeden Fall 1000x besser als ein vergleichbarer Benziner, Diesel oder Hybird und Tesla will ja, dass mehr E-Autos gebaut werden. Das Fahrzeug hat eine Länge von 4,44 m, genügend Platz für 5 Personen, eine große Heckklappe und sieht nicht so schlecht aus. Außerdem kann man die Batterie mieten oder kaufen und der Preis -für ein E-Auto- ist auch in Ordnung. Also, sehr gut gemacht Nissan!

  • UNIMATRIX ZERO

    Also liebe LEAF Fahrer und LEAF Fan’s der Nissan ist ein tolles Auto … diese Stichelei ist doch eher Ironisch gemeint . Ich bin froh um jeden E-Auto auf der Straße und Herr Musk freud sich bestimmt auch wenn es immer mehr e-Autos werden. Aber ein Auto muss halt Emotionen habe und für “ Männer “ sollte ein Auto auch Geil und Cool aussehen! Die meisten E-Autos sehen doch zu brav aus! Wie Vegane Bio Küche… Ich will mein Steak Blutig!

    • Heinz Wagner

      Dann müssen wir halt wohl oder übel doch noch (wahrscheinlich) knapp 2 Jahre warten! Aber Vorfreude soll ja bekanntlich die schönste Freude sein

  • Wenn man statt Religionseratz lediglich ein Fahrzeug sucht, daß einen von A nach B bringt, klingen die Argumente von Nissan einleuchtend.

    • TeslaLeafFahrer

      Nur darf A nicht allzu weit von B entfernt liegen! Vor allem, wenn man auch wieder nach A zurück will und die eingeplante Ladesäule defekt, zugeparkt oder bei B einfach nicht vorhanden ist!

      :o))

      Aber der Leaf ist schon nicht schlecht, habe ja auch einen. Aber halt als ZWEITwagen für Stadt und Kurzstrecke.

  • Grünspanpolierer

    Für den Religionsersatzfahrer ist ‚A‘ i.d.R der rotbeleuchtete ‚A’ltar wo er kostenlos ‚Weihrauch‘ in Form von dioxinhaltigen Müllverbrennungsabgasen absondert. 🙂

  • Marco A. Demarmels

    You ask why wait, Nissan? Because your Leaf is dead-ugly!