Tesla: Fahrzeugzulassungen in Deutschland für November 2017

Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte die detaillierte Zulassungsstatistik für den Berichtsmonat November 2017, aus der hervorgeht, wie viele Tesla-Fahrzeuge im vergangenen Monat in Deutschland zugelassen wurden. Demnach wurden im vergangenen Monat 262 Tesla-Fahrzeuge zugelassen, darunter 205 Model S, 56 Model X und ein als „Sonstige“ bezeichnetes Tesla-Fahrzeug.

Wir hatten Ende November darüber berichtet, dass erstmals ein Tesla Model 3 mit Münchener Kennzeichen auf einer deutschen Autobahn gesichtet wurde. Dabei soll es sich um amerikanische Tesla-Mitarbeiter gehandelt haben, die auf Geschäftsreise waren. Das Model 3 stammte offenbar aus der Endmontage in Tilburg und könnte eine Art europäischer Prototyp gewesen sein.

Interessanter als die erste Zulassung eines Tesla Model 3 in Deutschland, dürfte die Anzahl der Gesamtzulassungen sein. Tesla konnte bisher in diesem Jahr 3.042 Zulassungen hierzulande verbuchen. Zum Vergleich: Im gesamten vergangenen Jahr waren es 1.908 Zulassungen. Ein weiterer Monat bleibt Tesla also noch in diesem Jahr, und dieser hält erfahrungsgemäß noch einmal höhere Zulassungszahlen bereit.

Insgesamt wurden 2.028 Model S (66,7%) und 1.013 Model X (33,3%) bisher in diesem Jahr in Deutschland zugelassen. Vom Model 3 könnte es im nächsten Jahr vereinzelt einige Zulassungen geben, falls konkurrierende Hersteller diesen für Testzwecke importieren und zulassen. Die ersten Kundenfahrzeuge werden dann in der zweiten Jahreshälfte 2018 erwartet.

  • henc wolters

    Eine Verdopplung steht also kurz bevor….
    Im übernächsten Jahr werden zig Tausend Model 3 dazukommen, und dann wird die Schallmauer durchbrochen…
    Einfach auch weil das Laden so Herrlich einfach ist, und funktioniert… (bei Tesla wohlgemerkt 🙂 )
    Tesla wird dann auch (von mir aus gerne) am Strom verdienen….
    Ob andere Hersteller die nächsten Jahre mit Ankündigungen hantieren, oder deren Niedergang geschehen lassen, bleibt abzuwarten.

    Ich persönlich gehe davon aus das Sie es versuchen werden, aber an den Speicherzukäufen scheitern werden (schon Preislich)

    Abwarten und Strom Tanken !!!

    • Nelkenduft / AHF

      Ich freu mich schon auf das Laden am SuC, zumal einige meiner Lieblings-Raststätten damit ausgestattet sind. So verbindet man das Angenehme mit dem Nützlichen, einfacher war es noch nie das Leben der Stadtbevölkerung zu bewahren.

  • PV-Berlin

    Was mich doch sehr verwundert ist, dass der X relativ wenig gekauft wird. Denn wer würde sich denn Heute bei klarem Verstand einen SUV bestellen, der keinen elektrischen Antrieb hat?

    • Richard Müller

      Jemand der keine 92.000 Euro (aufwärts) Cash dabei hat für nen SUV.

      • Dirk Pakosch

        Das habe ich mir jetzt auch gleich gedacht. Man sollte bei solchen Fragen auch mal an die Normalverdiener denken.

        • PV-Berlin

          Die sollen den ÖPNV nutzen! *fg

          Was soll so eine Diskussion bringen ? Gibt es ein Menschenrecht, einen großen SUV, billig zu fahren?

          Ein Porsche SUV mit 500 PS kostet weniger Steuern, als eine 2 Zimmer Putze in Berlin! Ich würde mir mal darüber lieber Gedanken machen.
          Der Diesel für den Porsche kostet je kWh ca. 10 Cent.
          Der 100% Ökostrom zum Kochen kostet alleine schon 7,6 Cent je kWh EEF Umlage.

          Den ÖPNV ein Jahr in Berlin zu nutzen, , ist teurer, als als in Berlin einen Tata nutzen zu dürfen? Das hat nix mit „Gerechtigkeit“ zu tun, sondern mit purem Lobbyismus.

      • Mr. B

        Kaum einer kauft einen SUV. Schau doch mal wieviele alte M Klassen oder BMW X5 du siehst. Das liegt einzig und alleine daran, dass die alle nach spätestens 4 Jahren zurück zum Leasinggeber gehen und dann runter von der Straße sind. Weil sie eben keiner bar kauft.

        • Nelkenduft / AHF

          Und wenn, dann verkaufen sich die Dinger für einen Appel und ein Ei, weil kein Mensch ein spritschluckendes Diesel-Giftgasmobil haben möchte. Ich hab einen Kollegen, der einen X5-Jahreswagen vom Händler nachgeworfen bekommen hat. Trotzdem glaube ich dass er sich mittlerweile schämt angesichts des extremen Bodycount der auf die Abgase solcher Fahrzeuge zurückzuführen ist. Geld sparen für so einen hohen Preis an Menschenopfern ist halt nicht cool.

    • jomein

      Komisch, gelle. Wie kann es sein, dass nicht jeder ein 100.000+ Auto kaufen kann….
      Und um mal ein Beispiel zu nennen. In meiner Region (in Deutschland, lebe normal in Indonesien) sieht man nun sehr oft den Jaguar SUV.

    • Skynet

      Ich oute mich mal dahingehend, dass ich den MX äußerlich – im Gegensatz zum MS – als eines der hässlichsten Autos (in einer Reihe mit diversen Fabrikaten mit der Spitze Multipla) sehe. Besitzer posten grundsätzlich auch immer nur Bilder mit offenen Falcon Wings um vom Rest abzulenken 😉

      Ist neben den Preis eben alles – auch – eine Geschmacksfrage.

      • Nelkenduft / AHF

        Ich finde das Model X jetzt auch nicht so hervorragend gelungen wie das Model S als Facelift. Aber im Vergleich zu den ganzen aktuellen BMW-Klogriffen, oder noch schlimmer Mercedes, ist auch das Model X eine Schönheit!

        • PV-Berlin

          Einen Tata (lang) mit Tesla Technik und ich wäre glücklich, aber ich warte auf den Y, mein Tata ist ja erst 11 Jahre alt (ca. 140.000 km und es wäre sicher wichtiger, zum Beispiel den Caddy, den T6 u.ä. auf den e-Antrieb umzustellen.

          Große Geländewagen mit mehr als 500 PS und 3.500 Anhängerlast, sind ein Nischenmarkt , zumindest in Mitteleuropa.

          Seit Gestern ist ja VW nicht mehr in der Lage neue T6 zulassen zu können!
          Manchmal, geht es schneller als man das möchte

          *hab 2 T6 aus 2016!

          • Pamela

            500K Reservierungen für den B1 innerhalb von 2 Wochen, obwohl noch ein Fertigungspartner gesucht wird …
            https://www.pcwelt.de/a/bollinger-b1-fast-500-000-reservierungen-fuer-elektro-gelaendewagen,3447764

            Das sieht nach großer Nachfrage aus.
            Als ehemalige Defender-Fanin geht mir natürlich das Herz auf ❣️

          • PV-Berlin

            Danke für den Link, auch wenn ich erst verwirrt war (Werbung von MS)
            Das Konzept eines Farmer 1 habe ich vor ca. 2 oder 3 Jahren im PV Forum vorgestellt. Selbstverständlich mit 400 V Drehstrom (richtige Geräte, wie z.B. Holz-Spalter, Winde , u.ä. )

            Mit 100 kWh sind aber ganz schön dünn!

            Positiv ist die hohe Bodenfreiheit, wobei ich nicht sehe, wie sie überhaupt die Räder antreiben wollen (Nabenmotor?)

            Hübsche Idee, nur 500.000 Reservierung für Null, Null $ sind was am Ende wert? Schauen wir mal, würde mir den kaufen, bzw. gleich mehrere. Ob ich selbst damit rumfahren wollte? Nur wenn mein Tata die Hufe hochreißt &/ Tesla & Co. nix Gescheites liefern können.

            In Berlin fahre ich nur mit dem Tata, wenn ich was zeihen muss, ansonsten eher Autos, die ich hier nicht nennen möchte (peinlich, da aus dem VW Konzern)

            Aber wie schon geschrieben, einen neues Auto mit Verbrenner kaufen wir nicht mehr.

          • Fritz!

            Ich glaube auch, wenn Tesla keine Anzahlung für die Reservierung des Model 3 hätte haben wollen, wären die eher im 2-stelligen Millionen-Bereich gelandet, anstatt, wie jetzt, im Bereich von 800.000 Stück. Allerdings ohne wirklich zu wissen, wieviel es davon Ernst meinen.

            Eine Reservierung eines sicherlich über 50.000,– Euro teuren Autos ohne Anzahlung oder Vertrag ist nichts wert, leider.

          • Fritz!

            http://bollingermotors.com/

            verrät ein wenig mehr. Sie haben einen Motor pro Achse, also keine Radnabenmotoren, sie haben sperrbare Differentiale. Wahrscheinlich werden sie Umlenkgetriebe im Rad haben für die Bodenfreiheit.

            Bin sehr auf den Preis gespannt. Leider nur CHAdeMO Ladung möglich, anscheinend auch kein Drehstrom. 🙁

          • Michael Völker

            Warum können die nicht mehr zugelassen werden und gibt es da eine Zuverlässige Quelle?

          • PV-Berlin
      • PV-Berlin

        Zum Glück bin ich nicht der Einzige. Mir ist der X zudem zu eng und die A-Säule verstellt mir den Blick. Ich sehe auch nicht, wie man da gescheit einen Dachgepäckträger (100 kg) nutzen kann (behaupten sie zwar, sehe ich aber nicht)

        Ich bin ganz sicher keine 2 m und 140 kg, eher die Hälfte! *fg

    • Mr. B

      Das Problem sind nicht nur der Listenpreis der Fahrzeugen, sondern viel mehr dass TESLA keine eigene Bank hat. VW, Mercedes und Co. machen mit Ihren Banken solche Schmutzgeschäfte sodass der Listenpreis zwar hoch aber die Leasingrate niedrig ist.
      Wie könnten sonst überall Audi R8 rumfahren? Die Poser würden doch eher zu Lamborghini gehen, wenn die auch so waghalsige Finanzierungen machen würden.

  • Mr. B

    Habe schon einmal ordentlich an der Statistik für Dezember gearbeitet und heute zwei MX angemeldet. Interessant wie uninformiert die Mitarbeiter des LBV noch sind. Er fragte die ganze Zeit nach Emissionswerten und Papieren dazu 😀

  • Heinz Wagner

    „Ein weiterer Monat bleibt Tesla also noch in diesem Jahr, und dieser hält erfahrungsgemäß noch einmal höhere Zulassungszahlen bereit“
    Das mag so sein, würde ich persönlich nie machen im Dezember ein neues Fahrzeug zulassen. Das ist wie bei Schokolade für 1 € statt 99 Cent. Beim Wiederverkauf steht dann EZ 12/2017 statt 01/2018. Mein Monat ist der März, der Winter ist vorbei, man montiert dann eh die Sommer-Pneus und Frühling und ein neues Fahrzeug, das passt!

  • PV-Berlin

    Du bist aber gemein! *Enkel
    Auf meine einzige ‚zarte & weiche‘ Stelle zu zielen. Für Enkel würde ich sogar ab sofort nur noch laufen.

    Wenn jemand mit 500.000 Interessierten keinen Industriellen Partner finde, muss ja etwas faul sein oder die Jungs sind nicht so ganz toll, wie sie tun.

    Ich sehe nicht bei den Zellen den Engpass kommen, sondern beim Akkupack . Aber das ist nur meine Vermutung, ohne das ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt hätte,

    • Pamela

      Nicht gemein ! Wollte Optimismus versprühen. 🙁
      (in zwei Jahren soll ja der erste B1 in Amerika auf die Straße kommen)
      Ich drück jedenfalls die Daumen, dass ich mit meiner Vorsehung recht behalte 🙂