Kalifornien bewirbt sich bereits für potenzielle zweite Gigafactory

tesla-kalifornien-zweite-gigafactory

Erst Anfang des Monats bestätigte Tesla Motors den Standort Nevada für die geplante größte Batteriefabrik der Welt. Nun möchte sich Kalifornien aber bereits bewerben, falls die Gigafactory in Zukunft nicht ausreichen sollte und der kalifornische Autobauer nach einem zweiten Standort für eine solche Batteriefabrik suchen sollte. Ob dies überhaupt passiert ist natürlich ungewiss.

Nichtsdestotrotz will man der Erste sein, wenn ein solcher Fall eintreten sollte. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Fabrik tausende Arbeitsplätze schafft und die Wirtschaft des Bundeslandes stark beeinflusst ist hoch, deshalb will man sich einen solchen Deal nicht noch einmal entgehen lassen. Nun versucht man Elon Musk von Kalifornien als Standort zu überzeugen.

Dabei heißt es in einem Brief an Musk, dass Kalifornien über gut ausgebildete Arbeitskräfte und über reichlich grüne Energie verfüge, um eine solche potenzielle Batteriefabrik zu stemmen. Bisher hat sich Tesla Motors nicht zu diesem Schreiben geäußert, dürfte das Bundesland Kalifornien aber selbst gut kennen, schließlich befindet sich dort der Sitz des Unternehmens.